Steckbrief:

Das Coupe wurde in der KW 14/1972 ausgeliefert im Farbton Iberischrot mit Innenausstattung Bambus.

Die Erstzulassung war am 17.04. 1972 mit Zulassung in Darmstadt. Danach folgte eine Zulassung in Alzey, KIB und Kaiserslautern. Es wurde von 5 Fahrzeughalter in dieser Zeit bis 1990 gefahren. Abgemeldet am 21.09.1990

Am 20.06.2012 gekauft und in die Pfalz importiert (transportiert). Nun steht er schon ca 3 Jahre bei mir. Zuminderst ist er abgedeckt und steht halbwegs trocken. Im Gegensatz zu den Jahren 1990 bis 2012 da stand das Coupe laut Vorbesitzer überwiegend im Freien nur mit einer Plane abgedeckt, herum.

Nun ist es an der Zeit, sich um das Coupe zu kümmern.

Auf den ersten Blick sieht er noch ganz ordentlich aus. Aber die Spuren der Zeit im Freien kann man schon erkennen. Insbesondere an den Stellen, an denen sich Wasser stauen kann ist er schon sehr angegriffen.

Zumindest ist er komplett. Und dem Vorbesitzer war die Arbeit-und Zeitaufwand zu hoch. Im Zweifel hätte man ja einige Teile als Ersatzteile nutzen können.

Im November 2012 wurde zumindest mal der Motor geprüft. Immernoch davon ausgehend, dass man die Teile vom Audi als Ersatzteile nutzen wollte.

Gleich vorweg, der Motor läuft. Natürlich nicht mit dem Benzin aus dem eigenen Tank. Denn der war rund 20 Jahre alt. Aber ein 5 Liter Reservekanister reicht auch aus. Ein Anlasser wurde noch montiert, da der alte zerlegt war.

Das Thermostatgehäuse war leider gerissen, desshalb auch einwenig inkontinent. Der Zündverteiler nachte noch eine Überholung erforderlich, ansonsten wäre er gleich angesprungen.

Wie man erkennen kan, handelt es sich um ein 115 PS Motor mit Doppelvergaser. Die Motorhaube wird mit Federn an den Scharnieren gehalten. Spätere Modelle hatten einen Dämpfer.

Zum Glück wurde mir noch ein blauer Audi angeboten. Mit Unfallschaden.

So wurde die Ersatzteilegewinnung mal eingestellt. Nun stellt sich die Frage, ob man ihn restauriert.

Zumindest wird mal begonnen, alles abzubauen um sich einen Überblick zu verschaffen.

Zur Zeit steht er auf der Hebebühne. Eine Kontrolle der Bodengruppe ist erforderlich, da hier schon einige Schweissarbeiten durchgeführt wurden. Da diese mind. schon 20 Jahre alt sind, ist hier schon vorsicht geboten. Zum Glück gibt es Reperaturbleche.


Ich habe doch wirklich nochmals nachgesehen. Seit 2012 steht das Coupe bei mir. Immer wollte man mal anfangen. Nun haben wir 2019, aber jetzt geht es los. Hier einige Bilder wie es voran geht mit dem Audi.

Na und , sieht doch alles gar nicht so schlimm aus. Oder ist hier jemand einer anderen Meinung? Aber wenn man meint es kommt nicht mehr schlimmer, wird man doch eines Besseren belehrt.